Am Dunkelberg 12
64646 Heppenheim
Fon +49 6253 84842
Fax +49 6253 85957
mail@struwe-beratung.de

  Unternehmensprofil
  Unternehmerportrait
  Unsere Trainer
Börschinger, G.
Stierle, J.
Weber, A.
Weißer, K.
  Unsere Kunden
Privatwirtschaft
Öff. Wirtschaft
Öff. Verwaltung
Politik & Verbände
  PGP Public Key
  Anschrift
  Kontaktformular
  Bilanzanalyse
  Haushaltsanalyse
  Mitarbeiterführung
  Kommunikation
  Moderation
  Selbstorganisation
  Anmeldung
Preisübersicht
AGB
Anmeldeformular
  Betriebsführung
  Personalwesen
  Rechnungswesen
  Kostenrechnung
  Controlling
  Öff. Verwaltung
  Öff. Wirtschaft
  Anmeldung
Preisübersicht
AGB
Anmeldeformular
  Betriebsführung
  Rechnungswesen
  Kostenrechnung
  Controlling
  Öff. Verwaltung
  Bestellung
Lizenzen
Bestellmodus
Bestellformular
  BA Frankfurt
  Hochschule Trier UCB
  FOM Frankfurt
  VWA Frankfurt
  Unternehmen
Basel II-Akkord
Int. Organisationen
Umweltökonomie
US-GAAP & IAS/IFRS
  Öff. Verwaltung
Allgemeine Infos
Lokale Agenda 21
Reform
Spitzenverbände
Stadtentwicklung
  Öff. Wirtschaft
Ver- & Entsorgung
  Unternehmen
Basel II-Akkord
US-GAAP & IAS/IFRS
  Öff. Verwaltung
Haushaltspolitik
Kommunalpolitik
  Archiv 2011
  Archiv 2010
  Archiv 2009
  Archiv 2008
  Archiv 2007
  Archiv 2006
  Archiv 2005
  Archiv 2004
  Archiv 2003
  Archiv 2002
  Archiv 2001
Intranet


 
 Letzte Updates:
  2018-08-24: Veröffentlichungen
2017-09-16: US-GAAP und IAS
2017-02-05: Startseite
Sie befinden sich hier: Startseite > Wir über uns > Unternehmerportrait

Unternehmerportrait
 

Prof. Dr. Jochen Struwe, Jahrgang 1956, diente nach dem Abitur 1974 bis 1976 bei der Bundeswehr (OLt d. R.). Das anschließende Studium an der Universität Heidelberg und der Technischen Universität Darmstadt wurde durch ein Begabtenstipendium gefördert und 1982 durch das Diplom als Wirtschaftsingenieur der Fachrichtung Maschinenbau abgeschlossen.

Von 1982 bis 1990 folgte eine Berufstätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. h. c. Bert Rürup im Fachgebiet Finanzwissenschaft der TU Darmstadt, 1988 die Promotion zum Dr. rer. pol.

Die Zeit war verbunden mit zahlreichen Lehraufträgen an der TU Darmstadt, der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden, der Berufsakademie Mannheim und etlichen weiteren Bildungsträgern für die Bereiche Betriebs- und Volkswirtschaft, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Finanzpolitik, Geld- und Währungspolitik, Organisation, Produktion und Kosten, Finanzierung und Investition, öffentliche Betriebswirtschaftslehre.

Forschung und Lehre waren Grundlagen für die Teilnahme an vielen, teils internationalen wissenschaftlichen Kongressen, u. a. mit Vorträgen und Arbeitskreisreferaten. Seither wurden ca. 80 Veröffentlichungen zu den vorgenannten Themen publiziert, darunter die Bücher "Wachstum durch Sozialpolitik – Wie Sozialpolitik Wachstum und Wohlfahrt fördert", "EG 92 – Europa der Unternehmer? Die sozialpolitischen Perspektiven des Binnenmarktes", "Kursbuch Betriebswirtschaftslehre" und "Finanzierung und Investition in KMU – Instrumente einer nachhaltigen Erfolgs- und Liquiditätsicherung" (erscheint demnächst).

Seit 1985 wurden zuerst nebenberuflich, ab 1990 hauptberuflich Unternehmen und Verwaltungen beraten, nachdem zu Beginn dieses Jahres die Dr. Jochen Struwe Unternehmens- und Verwaltungsberatung, heute struwe-beratung, gegründet wurde. Persönliche Beratungsschwerpunkte waren (in wechselnder Gewichtung) u. a.

  • Betriebsorganisation,
  • Arbeits- und Betriebslaufzeitflexibilisierung,
  • Personalwesen,
  • Produktion und Kosten,
  • Finanzierung und Investition,
  • externes und internes Rechnungswesen,
  • internationale Rechnungslegung (US-GAAP, IAS/IFRS, IPSAS),
  • strategisches und operatives Controlling,
  • (Public) Corporate Governance,
  • staatliche wie kommunale Politik- und Verwaltungsreform,
  • Controlling in öffentlichen Verwaltungen,
  • Projektmanagement und -controlling,
  • Beteiligungsmanagement und -controlling,
  • Europäischer Binnenmarkt.

Parallel erfolgte eine gut dreistellige Zahl von Verpflichtungen als Seminarleiter, Dozent und Trainer beim REFA-Verband, bei verschiedenen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften, bei etlichen Landesverbänden des Bundes der Steuerzahler BdSt e. V. und des RKW, bei der Haufe Akademie, dem Deutschen Institut für Betriebswirtschaft, dem UCB Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier, der FOM Fachhochschule für Oekonomie und Management, der VWA Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hessen, Bundes- und Landesakademien für öffentliche Verwaltung und zahlreichen anderen Institutionen.

Im Frühjahr 2002 berief der Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz Dr. Struwe auf eine Professur für das Fachgebiet Rechnungswesen und Controlling. Entsprechende Forschungs- und Lehraktivitäten haben dazu geführt, dass die Fachgebietsbezeichnung im Frühjahr 2004 in "Unternehmensführung, Rechnungswesen und Controlling” geändert wurde.

Als langjähriger Kreistagsabgeordneter, Stadtverordneter und Fraktionsvorsitzender in einer Kreisstadt, Vorsitzender eines Haupt- und Finanzausschusses, eines Rechnungsprüfungsausschusses und mehrerer Akteneinsichtsausschüsse (Untersuchungsausschüsse) sowie als Mitglied mehrerer Kommissionen (Aufsichtsräte) kennt der Stelleninhaber Gewerbe- und Verwaltungsprobleme auch aus politischer und verwaltungstechnischer Sicht. 1998 kandidierte Prof. Struwe bei der Wahl zum 14. Deutschen Bundestag. Sein ehrenamtliches Wirken wurde Anfang 2002 vom Hessischen Ministerpräsidenten durch Verleihung des Ehrenbriefes des Landes Hessen gewürdigt.

Prof. Struwe ist u. a.

nach oben

kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen.
 
Diese Seite ausdrucken. Diese Seite weiterempfehlen.