Am Dunkelberg 12
64646 Heppenheim
Fon +49 6253 84842
Fax +49 6253 85957
mail@struwe-beratung.de

  PGP Public Key
  Anschrift
  Kontaktformular
  Bilanzanalyse
  Haushaltsanalyse
  Mitarbeiterführung
  Kommunikation
  Moderation
  Selbstorganisation
  Anmeldung
Preisübersicht
AGB
Anmeldeformular
  Betriebsführung
  Personalwesen
  Rechnungswesen
  Kostenrechnung
  Controlling
  Öff. Verwaltung
  Öff. Wirtschaft
  Anmeldung
Preisübersicht
AGB
Anmeldeformular
  Betriebsführung
  Rechnungswesen
  Kostenrechnung
  Controlling
  Öff. Verwaltung
  Bestellung
Lizenzen
Bestellmodus
Bestellformular
  BA Frankfurt
  Hochschule Trier UCB
  FOM Frankfurt
  VWA Frankfurt
  Unternehmen
Basel II-Akkord
Int. Organisationen
Umweltökonomie
US-GAAP & IAS/IFRS
  Öff. Verwaltung
Allgemeine Infos
Lokale Agenda 21
Reform
Spitzenverbände
Stadtentwicklung
  Öff. Wirtschaft
Ver- & Entsorgung
  Unternehmen
Basel II-Akkord
US-GAAP & IAS/IFRS
  Öff. Verwaltung
Haushaltspolitik
Kommunalpolitik
  Archiv 2011
  Archiv 2010
  Archiv 2009
  Archiv 2008
  Archiv 2007
  Archiv 2006
  Archiv 2005
  Archiv 2004
  Archiv 2003
  Archiv 2002
  Archiv 2001
Intranet


 
 Letzte Updates:
  2018-08-24: Veröffentlichungen
2017-09-16: US-GAAP und IAS
2017-02-05: Startseite
Sie befinden sich hier: Startseite > Literaturtipps > Unternehmen > Basel II-Akkord

Literaturtipps zum Basel II-Akkord
  Der Basel II-Akkord ist in der Diskussion. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, empfiehlt es sich, die Wirtschaftspresse kontinuierlich zu verfolgen.


Grundlegende, aktuelle und vor allen Dingen offizielle Informationen über den Basel II-Akkord finden Sie in

Deutsche Bundesbank: "Monatsbericht der Deutschen Bundesbank", Frankfurt am Main, fortlaufende Jahrgänge.

Der Monatsbericht 4/2001 enthielt einen einführenden und hier zum Download bereitstehenden Beitrag zum Thema "Die neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II)". Auch wenn der Artikel die Konsequenzen für die Banken in den Vordergrund stellt, ist er doch auch für den (Kredit suchenden) Unternehmer das Lesen wert. Die Monatsberichte werden Ihnen auf Anfrage von der Deutschen Bundesbank kostenfrei zur Verfügung gestellt oder sind über deren Homepage abrufbar (siehe www.bundesbank.de).


Der Deutsche Bundestag hat sich mehrfach mit Basel II beschäftigt. Die folgenden Bundestagsdrucksachen enthalten informative Anträge der Fraktionen zum Thema:

  • Bundestagsdrucksache 14/3523
  • Bundestagsdrucksache 14/6049
  • Bundestagsdrucksache 14/6172
  • Bundestagsdrucksache 14/6169
  • Bundestagsdrucksache 14/6953
  • Bundestagsdrucksache 14/8115
Diese Drucksachen lassen sich von einem Server des Bundestags als PDF-Datei downloaden.


Als "Orientierungs- und Entscheidungshilfe zu den Verfahren der Kreditinstitute und Agenturen" stuft sich selbst ein

Carolin Hückmann: "Kreditrating der Mittel- und Kleinbetriebe", Berlin, Bielefeld, München 2002.

Hückmann stellt die KMU eindeutig in den Fokus. Sie beschreibt die Kreditvergabeprozesse der Kreditinstitute und den Ratingprozess bei einem externen Rating durch eine Ratingagentur und vergleicht kritisch beide Vorgehensweisen. Außerdem geht die Autorin auf den aktuellen Stand und die voraussichtliche Entwicklung ein (siehe www.erich-schmidt-verlag.de).


Als Loseblattsammlung mit dazugehöriger CD ist konzipiert

Peter Braun (Hrsg.): "Rating-Leitfaden für den Mittelstand – Der Weg zur optimalen Kreditwürdigkeit ", Augsburg 2001 f.

Das Werk vereinigt die Vorteile (Aktualität) und die Nachteile (hoher Preis), die Loseblattwerke üblicherweise mit sich bringen. Der Rating-Leitfaden wird ergänzt durch Mustervorlagen für Berater und Banken zu einzelnen Aspekten wie bspw. Jahresabschluss, Kennzahlen, qualitative und kritische Unternehmensfaktoren (siehe www.kognos.de).


Exakt dieselbe Einschätzung gilt für die "Rating-Mappe für Unternehmer" mit zugehöriger CD

Forum Verlag Herkert GmbH (Hrsg.): "Das neue Unternehmensrating nach Basel II auf CD-ROM – Rating-Mappe zur Vorlage bei Kreditgebern, Prüfkriterien, Kennzahlen, Fragebogen und Checklisten", Merching 2002 f.

Der Verlag ist über www.forum-verlag.com erreichbar.


Speziell an die Steuerberater mittelständischer Mandanten richtet sich die Loseblattsammlung mit zugehöriger CD

Albert Preis: "Rating-Check für den Mittelstand – Unternehmensspezifische Vorbereitung und verhandlungssichere Arbeitsunterlagen für ein positives Rating", Köln 2002 f.

Unter der Überschrift "Rating-Check nach Bankenanforderungen in nur drei Schritten" sollen sich die Steuerberater mit diesem Werk ein neues Beratungsfeld erschließen können (den Verlag finden Sie unter www.deubner-verlag.de).


An die gleiche Klientel richtet sich das ebenfalls durch eine CD ergänzte Handbuch

Karsten Füser, Mirjam Heidusch: "Der Steuerberater als Ratingberater – Professionelle Strategien zur Vorbereitung und Durchführung eines Finanzierungsratings für Mandantenunternehmen", Freiburg 2002

Das Handbuch erhebt den Anspruch, Mandanten auf das Finanzierungsrating vorzubereiten und bereits bestehende Ratingeinschätzungen zu optimieren. Die beigefügten Rating-Tools sind einfach und sinnvoll anzuwenden (der Verlag findet sich unter www.haufe.de).

nach oben

Hier finden Sie Links zum Basel II-Akkord.

nach oben
kleine Schriftgröße normale Schriftgröße große Schriftgröße
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen.
 
Diese Seite ausdrucken. Diese Seite weiterempfehlen.